Die Basis bildet die unter Denkmalschutz stehende alte Feuerwache. Darüber schwebt der einem Schiff nachempfundene Neubau – eine 1.500 Tonnen schwere Stahlkonstruktion, die sich der Schwerkraft zu widersetzen scheint und auf einem gigantischen Betonanker ruht. Bei der Renovierung der Fassade sowie das Interieurs waren zahlreiche Auflagen der Denkmalschutzbehörde sowie Zaha Hadids zu erfüllen.

Zaha Hadids Havenhuis, Antwerpen

Das Havenhuis (Hafenhaus) eröffnete 2016 als neuer Hauptsitz der Antwerpener Hafengesellschaft. Das von der Stararchitektin Zaha Hadid entworfene Gebäude ist ein architektonisches Meisterwerk, in dem Alt und Neu harmonisch miteinander verschmelzen.

Die Basis bildet die unter Denkmalschutz stehende alte Feuerwache. Darüber schwebt der einem Schiff nachempfundene Neubau – eine 1.500 Tonnen schwere Stahlkonstruktion, die sich der Schwerkraft zu widersetzen scheint und auf einem gigantischen Betonanker ruht. Bei der Renovierung der Fassade sowie das Interieurs waren zahlreiche Auflagen der Denkmalschutzbehörde sowie Zaha Hadids zu erfüllen.

BASF Produkte in der Anwendung

Die Schwierigkeit bei diesem Projekt bestand darin, das Gebäude nicht einfach nur zu modernisieren, sondern ihm eine völlig neue Funktion zu geben. Die ehemalige Feuerwache sollte zu einem innovativen Arbeitsort für die 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hafengesellschaft werden. Hierzu mussten Büros, Besprechungsräume, ein mit der neuesten Technologie ausgestattetes Auditorium und ein Betriebsrestaurant entstehen.

Bodenlösungen für die Innenräume

Im Eingangsbereich des Gebäudes wurde ein geschliffener grauer Betonboden gemischt mit MasterTop 135 verlegt, einem quartzbasierten Härtungsmittel für trockene Oberflächen, das die Abriebfestigkeit des Bodens erhöht. Dieses Produkt sorgt für eine geringere Porosität und maximale Oberflächenverdichtung, höchst wichtige Eigenschaften für Bereiche mit starkem Publikumsverkehr, wie er in der Eingangshalle des Gebäudes zu erwarten ist.

Bei Gestaltung und Ausstattung der Büros und Besprechungsräume wurde besonderes Augenmerk auf den Komfort der Beschäftigten gelegt. Ästhetik und Funktionalität gehen hier Hand in Hand. Die verwendeten Materialien mussten höchsten Qualitätsansprüchen genügen und ebenso langlebig wie pflegeleicht sein – Eigenschaften, die Master-Top 1324 hervorragend erfüllt. Dieses auf Polyurethan basierende Bodensystem zeichnet sich durch seinen hohen Gehkomfort, seine erst-klassige Abriebfestigkeit und Flüssigkeitsaufnahme sowie seine hohe Schlagfestigkeit aus.

Zwar ist jedem Raum eine spezifische, klar definierte Funktion zugedacht, der nahtlos aufgebrachte MasterTop 1324-Boden lässt jedoch den Eindruck eines grenzenlosen Raums entstehen. Die fließenden Übergänge regen zu einem offenen Austausch an und erinnern an das Meer, das das Gebäude umspült und das sich aus den großen Panoramafenstern bewundern lässt.

In der Küche des Betriebsrestaurants hatten höchste Hygienestandards oberste Priorität. Hier entschied man sich für MasterTop 1250, eine epoxidbasierte Bodenlösung mit exzellenter Reinigungsfähigkeit.

MasterTop 1324 erfüllt die Umweltanforderungen des Projekts und garantiert eine gesunde Arbeitsumgebung. Wie alle MasterTop-Bodenprodukte ist es mit dem DGNB Navigator Label ausgezeichnet und setzt praktisch keine flüchtigen organischen Verbindungen (Volatile Organic Compounds, VOC) frei, wie Eurofins Scientific und AgBB (Ausschuss zur gesundheitlichen Bewertung von Bauprodukten) bestätigen. Darüber hinaus ist MasterTop 1324 im Green Guide von Building Research Establishment (BRE) gelistet, der Konstrukteuren und Planern bei der Wahl der unter ökologischen Gesichtspunkten besten Baumaterialien und Komponenten hilft.