Siedlungsbau in Friedberg-Hügelshart bei Augsburg

Deutschlands erste Effizienzhaus Plus-Siedlung steht im Friedberger Ortsteil Hügelshart im Osten von Augsburg.

Das Modellprojekt von der asset bauen wohnen gmbh in Kooperation mit der Sparte Baustoffe der BayWa AG ist ein richtungsweisendes Beispiel für energieeffizientes, wohngesundes und gleichzeitig wirtschaftliches Bauen: Die neun Einfamilienhäuser und vier Doppelhaushälften produzieren jeweils mehr Energie als deren Bewohner im Jahresdurchschnitt verbrauchen und sind durchgängig nach den Kriterien der Wohngesundheit errichtet.

Wohlfühlatmosphäre durch schadstoffarme Baustoffe

Aufgrund der immer dichteren Gebäudehüllen ist der Einsatz von gesundheitlich unbedenklichen Baustoffen und ihre sachgemäße Verarbeitung wichtiger denn je. Um eine gesunde Raumluft und damit Wohlfühlatmosphäre in den Häusern der Effizienzhaus Plus-Siedlung zu garantieren, wurden ausschließlich geprüfte schadstoffarme Baumaterialien in den Innenräumen verwendet. Die Fliesenverlegung in allen Wohneinheiten erfolgte durchgängig mit sehr emissionsarmen Baustoffen der PCI® aus Augsburg.

Dichte Untergründe

Die Fliesenverlegearbeiten in der Effizienzhaus Plus-Siedlung führte die D&L Fliesen GmbH aus Augsburg aus. Mit der Haft- und Schutzgrundierung PCI® Gisogrund bereiteten die Handwerker zunächst den Boden fachgerecht vor und trugen anschließend in den Bädern PCI®Lastogum als wasserdichte Schutzschicht auf. Sie schützt feuchtigkeitsempfindliche Untergründe zuverlässig und gleicht Spannungen durch ihre Verformbarkeit aus. Daher ist die lösemittelfreie Schutzschicht ideal für Fußbodenheizungen geeignet. „Praktisch ist die gebrauchsfertige Lieferung von PCI® Lastogum und die problemlose Verarbeitung. Die Abdichtung lässt sich sehr einfach im Roll-, Streich- oder Spachtelverfahren auftragen“, erklärt Jens Dachwald, Geschäftsführer von D&L Fliesen.

Aufgrund ihrer Beständigkeit gegenüber Kalkwasser stellt PCI® Lastogum die Haftung zwischen Schutzschicht und Verlegemörtel auch bei ständiger Durchfeuchtung des Kleberbetts sicher. Zum Abdichten von Eck- und Anschlussfugen, von Innen- und Außenecken sowie Rohrdurchführungen und Bodenabläufen kamen die PCI® Pecitape Dichtbänder, Dichtecken und Dichtmanschetten zur Anwendung. Für die sichere Abdichtung der Duschen verwendeten die Fliesenleger PCI®Seccoral 1K. Die flexible Dichtschlämme härtet rissefrei aus und überbrückt auch nachträglich auftretende Untergrundrisse.

Fliesen schadstoffarm verlegen

„Für die Verklebung aller keramischen Beläge im Innenbereich wählten wir PCI®FT Extra“, erläutert PCI®-Fachberater Raphael Schober, der die Fliesenverlegung von der Planung bis zur Ausführung begleitete und die Produktauswahl in enger Abstimmung mit Bauträger und Verarbeiter traf. Der flexibilisierte Kleber ist sehr benetzungsfähig und eignet sich daher auch für Feinsteinzeugbeläge. Er ist geschmeidig, sorgt aber durch seine standfeste Einstellung für sofortige Haftung. Trotzdem lassen sich die Beläge noch korrigieren. Ein Verkeilen ist nicht notwendig. Mit dem variablen Flexfugenmörtel PCI® Nanofug Premium erfolgte anschließend das Verfugen der Fliesen. Mit einem Verarbeitungsfenster von rund 40 Minuten bietet der Premium-Fugenmörtel hohen Verarbeitungskomfort und bindet schnell ab ohne aufzubrennen. Mit ihrer feinen Oberfläche und der brillanten Farbgebung wirken die Fugen optisch sehr ansprechend und sind dank des Easy-to-Clean-Effekts leicht zu reinigen. Die Fugen bleiben dauerhaft schön, nicht zuletzt aufgrund ihrer erhöhten Widerstandsfähigkeit gegen saure Haushaltsreiniger und dem zusätzlichen Schutz gegen bestimmte Schimmelpilze.

Zertifizierte Wohngesundheit

Die offizielle Eröffnung der Effizienzhaus Plus-Siedlung in Friedberg-Hügelhart fand im Juli 2017 statt. Mit der Schlüsselübergabe erhält jeder Eigentümer auch ein vom TÜV Rheinland geprüftes Zertifikat für Wohngesundheit. Hierzu wurden in jedem Haus Raumluftmessungen durchgeführt. Das Ergebnis: Alle Werte entsprachen den vorgegebenen Zielwerten. Die Effizienzhaus Plus-Siedlung ist damit ein wichtiger Schritt hin zur Entwicklung eines energieeffizienten und emissionsarmen Wohnungsbaus.