Großraumbüro der BASF, Türkei

Die BASF Türkei hat ein neues Gebäude in Istanbul bezogen und sich bewusst für eine moderne, offene Raumgestaltung entschieden. Bessere Beleuchtung, Lüftung und Akustik erhöhen den Arbeits-komfort, während speziell designte Bereiche Raum für innovative Formen der Zusammenarbeit schaffen.

Das Gebäude befindet sich in West Ataşehir, einem aufstrebenden Geschäfts- und Finanzviertel von Istanbul, und verfügt über eine Fläche von 5.600 m². Von den vorherigen, abgeschlossenen und mehrstöckigen Räumen ist die BASF in ein offenes Büro mit horizontaler Architektur gezogen, die auch eine neue Arbeitskultur fördern soll. So können die Mitarbeiter hier unabhängig von ihrer Funktion und ohne Umwege miteinander arbeiten und kommunizieren.

Herausforderung Raumakustik

Hauptsorge der Mitarbeiter wegen des offenen Raumkonzepts war der erhöhte Lärmpegel. Deshalb wurde der BASF-Melaminharzschaumstoff Basotect® als Problemlöser eingesetzt – auch um zu zeigen, wie effektiv das Material Schall absorbieren und gleichzeitig als Designelement fungieren kann. Um optimale Ergebnisse in kritischen Bereichen wie Besprechungs- oder Gemeinschaftsräumen zu erzielen, entschied sich die BASF mit den Architekten, einen Akustikberater zu engagieren.

Filippo Alesi, Leiter des Bereichs Facility Management Operations EMEA und Schirmherr des Umzugsprojekts, ist mit den Ergebnissen sehr zufrieden: „Der Akustikberater hat entsprechende Messungen in den neuausgestatteten Räumen durchgeführt, die unsere Anforderungen übertrafen. Auch von den Mitarbeitern hören wir, dass die Geräusche gut gedämpft werden konnten und die Ergebnisse besser als erwartet seien.“

Design und Funktion

Basotect® dient im neuen Büro nicht nur als Schallabsorber, sondern zieht auch in Form verschiedener Designelemente die Blicke auf sich. Das Architekturbüro MimariStudio entwarf abgehängte Baffeln über den Treppen, Platten in den Gemeinschaftsräumen sowie farbige 3D-Drucke in den Besprechungszimmern und Kaffeeecken. Die beiden Architekten Onder Kul und Ayca Akkaya Kul schätzten die Arbeit mit Basotect sehr, da es sich leicht einfärben, formen und installieren lasse: „Wir sind überzeugt, dass wir Basotect® innovativ einsetzen und gleichzeitig die technischen Anforderungen erfüllen konnten. Es freut uns zu sehen, wie motiviert und zufrieden die Mitarbeiter in ihrem neuen Büro sind.“

Derzeit arbeiten in den neuen Räumlichkeiten mehr als 300 Mitarbeiter auf zwei Stockwerken mit je rund 2.800 m². Die in den Konferenzräumen und offenen Büroflächen gemessenen Werte entsprechen den durch internationale Standards definierten Lärmkriterien.